RTF ist die Abkürzung für Radtourenfahrten. Das Radtourenfahren ist ein Angebot vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Es stehen verschiedene Strecken zur Auswahl. Sie finden Distanzen von 41 km bis über 200 km. Welche Strecke Sie dann auswählen, hängt von Ihrem Leistungsstand ab. Die Touren finden an Wochenenden und Feiertagen statt. Ich empfehle Ihnen Sonntags zu fahren, weil dort mit dem wenigsten Verkehr zu rechnen ist. Nichts ist schlimmer, wenn zu viele "Stinker" (Autofahrer) auf unseren Straßen unterwegs sind! Als Startorte werden gerne Schulen oder Sportplätze gewählt. Die Startzeiten sind variabel und können meistens zwischen 8-10 Uhr gewählt werden.

Doch was bieten die RTF-Fahrten für einen Anreiz?

An den RTF-Fahrten nehmen sehr viele "Gleichgesinnte" teil. Oft finden sich auf den Touren größere Gruppen, die in einen schon ein bisschen "Tour de France feeling" hochkommen lassen. Dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich und muss unbedingt ausprobiert werden.
Du fragst dich jetzt vielleicht, dass die doch viel zu schnell fahren, um mit denen mitzuhalten.
Dazu kann ich folgendes sagen.
Es nehmen sehr viele Teilnehmer unterschiedlichster Leistungsgruppen an diesen Fahrten teil. Ob es jetzt einer ist, der für den nächsten Triathlon trainiert oder einer der Sonntags ein wenig Radfahren möchte (du wirst dort alles vorfinden). Wichtig ist nur, dass du deinen eigenen Fahrstil und Rhythmus findest. Die entsprechenden Leistungsgruppen finden sich dann schon von ganz allein.
Außerdem gibt es sehr gut ausgewählte Strecken. Die Veranstalter achten darauf, dass die Tour auf verkehrsarmen Straßen und Wegen stattfindet. Gefährliche Streckenabschnitte, wie z. B. Bahnübergänge und Gefällstrecken, werden oftmals vom Veranstalter speziell gesichert. Rettungs- und Pannendienste stehen selbstverständlich zur Verfügung.
Auf den RTF-Fahrten gilt die Straßenverkehrsordnung. Kontrollfahrer vom BDR befinden sich auf der Strecke und achten darauf, dass z. B. keine rote Ampel überfahren wird.
Wer an den RTF-Fahrten teilnimmt, bekommt für gefahrene Strecke Wertungspunkte. Die Punktezahl staffelt sich nach der Distanz.
Bei einer Punktezahl von 15 (Frauen) und 25 (Männer) erhalten Sie am Saisonende eine Jahresauszeichnung. Du benötigst allerdings dazu eine spezielle Wertungskarte, die du über den BDR beantragen kannst. Du wirst dann automatisch BDR- Mitglied und bist auf den Fahren versichert. Für die Mitgliedschaft bezahlst Du im Jahr einen Beitrag. Du erhältst dann eine Startnummer und die Wertungskarte. Außerdem hast du zusätzlich noch den Vorteil, dass die Startgebühr nicht mehr 5,- €, sondern nur noch 3,- € kostet. Kann aber auch je nach Veranstalter variieren!

Strecke Punktezahl
41-70 km 1 Punkt
71-110 km 2 Punkte
111-150 km 3 Punkte
151-200 km 4 Punkte
über 201 km 5 Punkte

An Kontrollstellen erhälst du einen Stempel, der als Nachweis für die zurückgelegte Strecke gilt. Außerdem kannst du dich dort mit Bananen und Getränken stärken.
Im Ziel erhälst du nach Abgabe der Startkarte, deine Wertungskarte mit den eingetragenen Punktezahlen zurück.
Anschließend kannst du dich am Ziel mit Getränken (Bier, Wasser, Cola, Kaffee...) und Essen (Bratwurst und Kuchen) von der Tour erholen.

Hier ein Video einer RTF - Hansen-RTF / Rhein Main Cup 2011
Ich bin im Video bei Min. 2:11 zu sehen :-)

Es gibt aber auch noch andere Angebote vom BDR. Du kannst dich unter der folgenden Adresse beim BDR erkundigen.

Die Adresse vom BDR findest du hier!

RTF-Nummer von 2003