Der optimale Ausgleichsport für die Radfahrer. Nicht nur in den Wintermonaten zu empfehlen!
Ein regelmäßiges Schwimmen stärkt die Abwehrkräfte und das Allgemeinbefinden. Zudem werden die beim Radfahren vernachlässigten Muskelpartien angesprochen und gestärkt.

Schwimmen fördert die Lungenfunktion und kann Dein Lungenvolumen und somit Deine Ausdauer enorm verbessern. 
Dein Atemrhythmus wird regelmäßiger.

Kurzum: Schwimmen ist eine sehr gute Ergänzung zum Radsport. Schwimmer fühlen sich wohl in ihrem Körper, können Stress und Anstrengungen leichter bewältigen. Wir sprechen hier wohlgemerkt nicht von Leistungsschwimmern. Als "Schwimmer" kann sich bezeichnen, wer mindestens 1-2 Mal die Woche 500 bis 1000 m schwimmt.

Beim sportlichen Schwimmen sollte das Wasser ruhig ein wenig kühler sein.

Ähnlich wie beim Radsport sollte man auch hier auf die passende Kleidung und ergänzendes Zubehör achten. Gerade beim sportlichen Schwimmen sind Funktionalität, Passform und Materialien ausschlaggebend und können wesentlich zum Trainingserfolg beitragen.

Um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen, ist das Gleiten das A und O. Um das optimale Gleiten zu erzielen, ist ein fester Sitz notwendig. Durch die Kompression kann auch die Muskelkontraktion und Relaxion unterstützt werden. Die heute verwendeten Materialien weisen dabei gute Strömungs- und Gleiteigenschaften auf. Für Männer, aber auch für Frauen, gibt es 3 Arten von Schwimmanzügen: Short Skin, Leg Skin, Body und Full Body. Bei der Wahl des richtigen Anzuges kommt es besonders auf das angestrebte Trainingsziel drauf an. Aber egal ob sie einen passenden Anzug beim Fachhändler in ihrer Stadt oder Online, z.B. hier, kaufen, am wichtigsten ist der Tragekomfort.

Ebenso unablässig ist auch eine gut sitzende Schwimmbrille. Besonders in Hallenbädern und bei Chlor-Becken empfiehlt sich ihr Einsatz. Zum einen geben sie empfindlichen Augen Schutz und gewährleisten einen guten Blick im Wasser.
Ein weiteres nützliches Zubehör ist die Badekappe. Durch sie wird der Wasserwiderstand reduziert und sie bietet ebenso wie eine Schwimmbrille Schutz vor Chlor. Ihr größter Vorteil ist aber der Schutz der Ohren. Gerade wenn man in kühleren Gewässern trainiert, kommt es bei empfindlichen Ohren oft zu Entzündungen.

Checkliste:

  • Schwimmbrille
  • Badekappe
  • Schwimmanzug
  • Badeschlappen (empfiehlt sich besonders in Hallenbädern)
  • Handtuch, Körperpflege-Utensilien